Clareamento odontológico sem orientação pode causar danos irreversíveis

Kits de clareamento dental, à venda por valores que variam entre 100 e 200 reais, parecem simples de usar e inofensivos. A empresária carioca Cristiana Marroig, 28 anos, acreditou na promessa de dentes mais brancos e acabou comprando uma caixa com o kit clareador em um dos shoppings mais tradicionais do Rio de Janeiro. Em apenas dois dias, os resultados apareceram. Mas não os que ela esperava. O produto trouxe gengivas inflamadas, sangramento e manchas em toda a arcada dentária. O gel e a moldeira usados por Cristiana não foram aprovados por um dentista. A venda do produto, liberado para o comércio no Brasil, também não foi devidamente supervisionada. O pequeno experimento da empresária por pouco não terminou em uma série de sequelas graves e irreversíveis – e em muita dor. Com um agravante: tudo estava devidamente dentro da lei.(clareador odontológico aparelho)

O material pode ser comprado pela internet ou em lojas especializadas. Alguns kits são mais completos e já vêm, além do gel clareador, com uma moldeira que, após amolecida em água quente, pode ser encaixada na arcada dentária. Em seguida, basta colocar um punhado do gel da bisnaga e encaixar na boca. O processo, contudo, é desencorajado pelo Conselho Federal de Odontologia (CFO), que considera a prática uma autoprescrição tão perigosa quanto o consumo indiscriminado de medicamentos. “O teor abrasivo desses clareadores é perigoso quando usado sem orientação profissional. Ele pode danificar o esmalte do dente”, diz Marcos Luis Santana, do CFO.

Riscos – Os riscos do clareamento dental caseiro sem orientação são muitos. Vendido em concentrações variadas, o peróxido de carbamida (substância do gel) tem de ser administrado de acordo com as necessidades pontuais de cada paciente. Um gel muito forte pode ser agressivo e doloroso para uma pessoa com dentes muito sensíveis, por exemplo. De acordo com Mauro Piragibe, da Associação Brasileira de Odontologia (ABO), há grandes chances do produto vazar da moldeira e entrar em contato com as mucosas da boca.

Sem controle – Os clareadores dentais não têm venda restrita no Brasil, desde que sejam registrados pela Anvisa. Para conferir, basta se certificar que o produto tenha o símbolo do órgão federal na embalagem. Apesar de ser facilmente encontrado em sites de venda na internet, algumas lojas especializadas só comercializam os produtos para dentistas com registro profissional. Mas fazem isso somente em cumprimento a uma recomendação do Conselho Federal de Odontologia, sem força de lei. O CFO requer há muito tempo que a venda seja feita exclusivamente a especialistas da área.

No consultório – Há dois tipos de clareamento mais seguros, ambos feitos sob a supervisão de um dentista. O primeiro deles, chamado de caseiro, tem basicamente o mesmo princípio do que vem sendo feito sem orientação, mas, além de contar com uma moldeira feita por um protético, o paciente usa o gel na concentração indicada pelo dentista.

Bens relacionados:

alta rotação odontológica

marathon micro motor dental

Wie findet man die „richtige“ Zahnarzt Behandlungseinheit?

In der Regel sind es 15 bis 18 Jahre, die ein Zahnarzt mit seinem zentralen Arbeitselement, der Behandlungseinheit, auskommen muss. Eine lange Zeit – aber im Rahmen seiner Berufsausübung steht für den Zahnarzt, sofern er in eigener Praxis tätig ist, damit zwangsläufig mindestens zweimal die Neuanschaffung von Behandlungseinheiten an. Seit 16 Jahren bin ich niedergelassener Zahnarzt und seit nunmehr zwölf Jahren betreibe ich gemeinsam mit drei Kolleginnen eine Gemeinschaftspraxis in Fulda. Ein Umzug im Februar 2011 und eine damit einhergehende Vergrößerung der Praxis von drei auf fünf Behandlungszimmer waren der Anlass für mich, mich konkret mit dem Kauf von neuen tragbare Behandlungseinheiten zu befassen.

Allgemeine Anforderungen
Wie lässt sich aus der Vielzahl der Anbieter und Angebote die beste Lösung identifizieren? Vor dem Kauf ist es natürlich hilfreich, die eigenen Anforderungen genau zu ermitteln. Dafür kann man z. B. eine Liste erstellen, um den aktuellen Bedarf zu erfassen. Auch zukünftig geplante Ereignisse sollten nach Möglichkeit berücksichtigt werden. Wichtige Aspekte sind dabei zum Beispiel die Erweiterung von Räumlichkeiten und Arbeitsschwerpunkten ebenso wie absehbare Veränderungen bei den Mitarbeitern oder das steigende Alter des Praxisinhabers. Viele unterschiedliche Faktoren also, die einen Einfluss auf die Anschaffung haben.

Spezielle Anforderungen
Für mich ergaben sich viele spezielle Anforderungen aus meinem Praxisschwerpunkt, der Alterszahnheilkunde. Die Praxis wurde von der Bundesregierung offiziell für die Barrierefreiheit in Bezug auf behinderte Menschen beurkundet und ausgezeichnet. Dies bedeutet das Team und mich in der Folge aber auch eine besondere Verpflichtung den Patienten gegenüber und führt zu höhren Anforderungen an uns. Damit z. B. immobile Patienten problemlos in die Behandlungseinheit umgebettet werden können, sollte das Arztelement auf der Einstiegsseite möglichst weit weggefahren werden können.

Vergleichen und beraten lassen
Mit diesen und weiteren allgemeinen Vorgaben begab sich das Praxisteam schließlich letztes Jahr auf der Fachdental in Frankfurt auf die Suche nach der richtigen Einheit. Mit der dort identifizierten, für meine Anforderungen geeigneten Behandlungseinheit, Estetica E70 von KaVo, wollte ich mich im Vorfeld einer möglichen Investition ausführlich beschäftigen, sodass ich mit meinem Dentaldepot einen Termin im KaVo-Beratungszentrum Kriftel vereinbarte. Vor Ort konnte ich in aller Ruhe offene Fragen klären und die Behandlungseinheit nochmals testen – auch gemeinsam mit der Assistenz. Hierbei ließ sich am besten erkennen, ob die Einheit das bietet, was vom Praxisteam erwartet wird – auch in Hinblick auf eine reibungslose Zusammenarbeit zwischen Zahnarzt und Assistenz. Bei der Begutachtung der Einheit im Präsentationszentrum zeigte diese eine große Bewegungsfreiheit und Flexibilität.

Fazit
Die von mir beschriebene Vorgehensweise beim Kauf der neuen zahnarzt Behandlungseinheit hat sich bewährt. Wichtig für die Neuanschaffung ist die genaue Festlegung der Anforderungen an den Arbeitsplatz. Schließlich begleitet eine Einheit den Zahnarzt über viele Jahre. Der beste Tipp lautet aus meiner Sicht: Gesamtes Praxisteam mitnehmen, mindestens aber ein Teammitglied – denn das Angebot ist heute so differenziert, dass der Blick von vier oder mehr Augen mehr als nützlich ist. Letztlich allerdings entscheidet die Summe der Produktmerkmale und der individuellen Einschätzungen dieser Merkmale.

mehr sehen:zahnarzt instrumente günstig

 

Bleaching Zuhause oder in der Zahnarztpraxis

Unabhängig von der Art des Bleachings ist es unerlässlich, dass die Zahnoberflächen zuvor gründlich gereinigt wurden und das Zahnfleisch und die Zähne gesund sind. Sie sollten daher vor dem Bleaching eine professionelle Zahnreinigung durchführen lassen. Außerdem können Füllungen, Zahnersatz oder Veeners nicht gebleicht werden. Daher ist es von Vorteil, das Bleaching prinzipiell vor einer Restauration der Zähne vorzunehmen.

Bleaching Zuhause
Bleaching-Produkte aus der Drogerie oder dem Internet sind aufgrund gesetzlicher Vorschriften niedriger dosiert als die Bleichmittel beim Zahnarzt. Somit müssen Sie diese Produkte meist öfter und über einen längeren Zeitraum anwenden. Dennoch haben viele frei verkäufliche Bleaching-Produkte gar keine oder nur eine sehr geringe aufhellende Wirkung.

Haushaltsmittel
Von Haushaltsmitteln ist sehr stark abzuraten. Egal ob Zitronensaft oder Backpulver, diese Substanzen greifen den gesunden Zahnschmelz und das Zahnfleisch an und haben sogar einen entgegengesetzten Effekt: Es bilden sich Unebenheiten in der Zahnoberfläche, in denen sich Beläge wunderbar anlagern können. Schließlich wird die Zahnfarbe oft sogar dunkler anstatt wie gewünscht heller.

Professionelles Bleaching in der Zahnarztpraxis
In Ihrer Zahnarztpraxis können Sie zwischen zwei Bleaching-Varianten wählen:
Home- oder In-Office-Bleaching.

Home-Bleaching
Beim Home-Bleaching wird eine individuelle Schiene angefertigt, die Sie Zuhause tragen. Je nach Konzentration des Bleichmittels variiert die Tragedauer von ein paar Stunden bis über die ganze Nacht. Ein deutlicher Aufhellungseffekt ist bereits nach ein bis zwei Wochen zu erkennen.

In-Office-Bleaching
Das In-Office-Bleaching führt der Zahnarzt direkt in der Praxis durch. Dabei trägt er das Aufhellungsgel direkt auf die Zähne auf. Nach einer Einwirkzeit von 20 bis 30 Minuten und die Erwärmung durch eine spezielle Lampe entfernt er das Gel wieder. Damit kann eine Aufhellung von bis zu neun Farbstufen erzielt werden. Diese Variante eignet sich besonders für Patienten, die sich eine sehr schnelle und unkomplizierte Zahnaufhellung wünschen.

Bezogene Güter:

tragbare behandlungseinheit

zahnsteinentferner ultraschall

Aufbereitung von rotierenden Instrumenten in der Zahnheilkunde

Der Arbeitskreis Dentalinstrumente hat eine Aufbereitungskette für in der Zahnheilkunde verwendete rotierende Instrumente beschrieben. Die Zusammenstellung bietet einen Überblick über typische Verfahrensschritte.

Allgemeine Grundsätze
Für die reale Aufbereitung in der Zahnarztpraxis sind immer die Herstellerangaben zu beachten.

Instrumente aus Werkzeugstahl sind weder für das Reinigungs-/Desinfektionsgerät (RDG) noch für den Dampfsterilisator geeignet. Eine Umstellung auf entsprechende Hartmetallinstrumente ist deshalb empfehlenswert.

Einmalartikel (auf der Verpackung mit einer durchgestrichenen 2 gekennzeichnet) sind nicht für eine Aufbereitung/Wiederverwendung zugelassen.

Teilschritte der Aufbereitung
1. Nicht fixierende Vorreinigung
Unmittelbar nach dem Gebrauch sind die Instrumente in eine aldehydfreie Reinigungs-/Desinfektionslösung (zum Beispiel in einen Fräsator) einzulegen. Die Herstellerangaben zur Konzentration und Einwirkzeit müssen beachtet werden.

2. Reinigung/Desinfektion
Manuelles Verfahren:

Die Instrumente sollen unter fließendem Wasser abgespült, grobe Verschmutzungen mit einer Nylonbürste entfernt werden.

Die Reinigung und chemische Desinfektion erfolgt mit geeigneten, material-verträglichen (Herstellerangaben) Mitteln. Zur Desinfek-tion dürfen nur Mittel mit nachgewiesener Wirkung (zum Beispiel VAH-Liste) eingesetzt werden.

Die Reinigungswirkung kann durch den Einsatz eines Ultraschallbades gesteigert werden. Dabei sollte die Temperatur der Flüssigkeit 45°C nicht übersteigen, da sonst die Gefahr einer Proteinfixierung besteht.

Polierer sind im Instrumentenbad aufzubereiten, weil die Schwingungen im Ultraschallbad von den elastischen Materialien absorbiert werden könnten. Arkansassteine und Polierer dürfen nur mit einem geeigneten, alkoholfreien Mittel aufbereitet werden.

Bezüglich der Einwirk- und Standzeiten der Chemikalien sind die Angaben des Herstellers zu beachten.

Die Einwirkzeit beginnt mit Einlegen des letzten Instruments!

Nach Ablauf der Einwirkzeit müssen die Instrumente gründlich mit geeignetem Wasser abgespült werden.

Anschließend werden die Instrumente unverpackt in geeigneten Ständern oder Siebschalen und mehr im Dampfsterilisator thermisch desinfiziert.

Bildet die chemische Desinfektion den Abschluss der Aufbereitung (semikritische MP), muss sichergestellt sein, dass die eingesetzten Mittel voll viruzid wirksam sind und keine Rekontamination (durch Trocknungsverfahren oder Spülwasser) erfolgt.

Maschinelles Verfahren:
Instrumente sollen vor der maschinellen Aufbereitung unter fließendem Wasser abgespült werden, damit keine Rückstände des Reinigungs-/Desinfektionsmittels von der Vorreinigung in die Maschine gelangen.

Danach müssen die zahnarzt instrumente in einen geeigneten, speziell dafür vorgesehenen Instrumentenständer gestellt werden.

Die Funktionsbereiche der Instrumente müssen möglichst frei gegenüber den Spülstrahlen exponiert sein. Beim Einstellen in den Beladungsträger beziehungsweise Korb ist darauf zu achten, dass nicht anderes Spülgut die Reinigung behindernde Spülschatten verursacht.

Die verwendeten Prozesschemikalien müssen nach den Angaben der Hersteller der Instrumente und des RDG auch für rotierende Instrumente geeignet sein.

3. Trocknung
Die gereinigten und desinfizierten Instrumente müssen mit Druckluft oder alternativ mit einem fusselfreien Tuch getrocknet werden. Sollte nach der Behandlung im RDG noch Restfeuchte an den Instrumenten vorhanden sein, ist diese ebenfalls zu beseitigen. Hierbei ist auch auf schwer zugäng- liche Bereiche zu achten.

4. Sichtprüfung
Alle Instrumente sind auf Sauberkeit und Unversehrtheit zu prüfen (gegebenenfalls mit der Lupe).

Sind Restkontaminationen erkennbar, müssen Reinigung und Desinfektion wiederholt werden.

Beschädigte Instrumente (zum Beispiel fehlende Diamantierung, stumpfe/ausgebrochene Schneiden, verzwirbelte/frakturierte Arbeitsteile, korrodierte Oberflächen) sind auszusortieren.

5. autoklav sterilisatoren zahnarztpraxis (MP „kritisch A und B“)
• Verpackung der Instrumente

• Kennzeichnung bei begrenzter Anzahl von Aufbereitungen

• Sterilisation mit feuchter Hitze in geeig-netem Sterilisator

6. Freigabe
• dokumentierte Freigabe des ordnungsgemäßen Aufbereitungsablaufs zur erneuten Anwendung beziehungsweise zur Lagerung

7. Lagerung
• staub-, feuchtigkeits- und rekontaminations-geschützte Lagerung unter Einhaltung der Aufbewahrungsfristen

Como escolher a câmera digital para Odontologia

As câmeras profissionais são as mais indicadas para fins odontológicos, pois apresentam na maioria das vezes as seguintes características.

1 – Lentes
Nas câmeras profissionais as lentes podem ser alternadas e a melhor lente para fotos odontológicas, a Macro 100mm, pode ser selecionada. Nas câmeras prosumer as lentes não podem ser substituídas, entretanto possuem lentes ZOOM com mais qualidade do que as das câmeras compactas e que podem simular ou se aproximar às lentes Macro de 100mm.

2 – Controle de abertura e diafragma
As câmeras compactas, com raras exceções permitem o ajuste manual da abertura do diafragma (f) e da velocidade. Nas prosumer e nas profissionais deve-se fechar o diafragma para aumentar a profundidade de campo e estabelecer velocidade e 1/60 s. Nas câmeras profissionais deve se utilizar o diafragma fechado (f = 22) para as fotos intra-orais e mais aberto (f = 8) para as tomadas extra-orais.

3 – Flash
Para se fotografar em odontologia é necessário uma fonte de iluminação externa. O mais adequado é o Flash de ponto, entretanto alguns flashs circulares permitem que apenas parte ou metade seja utilizada. Câmeras profissionais podem receber um flash acoplado externo. Cameras intra orais odontologia prosumer não permitem que flash auxiliares sejam acoplados. Desta forma é importante escolher uma câmera prosumer cujo flash esteja disposto próximo à lente em posição ortogonal, ou seja, ao lado ou acima da lente.

4 – Distância de foco
Para se padronizar as tomadas fotográficas é fundamental estabelecer-se desde o começo distancias iguais entre a lente e a cena ou objeto fotografado. Esta distância pode ser estabelecida na própria câmera em alguns modelos profissionais e prosumer ou através de dispositivos externos, como uma varinha ou cabo metálico de tamanho padrão. Estabelecer distâncias de foco padronizadas é a principal garantia de qualidade nas comparações de fotos de pacientes em tempos distintos. Esta padronização deve ser estabelecida tanto para fotos extra-orais como para intra-orais (extra = 1,1m e intra = 14 cm).

5 – Investimento
Com a queda dos preços das câmeras, não existem mais motivos que não justifiquem o ivestimento em uma camera profissional, uma lente de 100mm e um flash externo

veja mais:http://www.oyodental.com.br

Professionelle Zahnreinigung – Auch wenn wir täglich zweimal die Zähne putzen

Auch wenn wir täglich zweimal die Zähne putzen, bildet sich auf den Zähnen ein Belag. In diesem Belag, auch Plaque genannt, leben Milliarden Bakterien, die im Mund rasant entwickeln. Während ihrer Entwicklungsphase verwerten sie isolierte Kohlenhydrate und scheiden Zellgifte und Säuren aus. Diese Substanzen sind für Karies und Zahnfleischentzündungen ursächlich. Die Schäden können auch zum Knochenabbau oder Parodontitis führen. Die Bakterien sind schwer erreichbar und mit einer „normalen“ Zahnbürste ist die Entfernung dieser Bakterien nicht machbar. Eine professionelle Zahnreinigung ist deshalb mindestens zweimal jährlich notwendig. Wir benutzen bewusst „mindestens“, denn jeder Mensch ist anders und deshalb entwickelt sich Zahnbelag und Zahnstein auch entsprechend der Veranlagung des Einzelnen. handstück zahntechnik

Zähne reinigen
Eine professionelle Zahnreinigung führen in der Regel fachlich versierte Mitarbeiter der Zahnarztpraxis durch. Sie entfernen Zahnbeläge und Zahnstein auf den Zähnen und reinigen die Zahnfleischtaschen, die tief in den Gaumen reichen. Dafür nutzen die Mitarbeiter verschiedene Instrumente. Zum Einsatz kommen Bürstchen, Streifen von Schleifpapier und verschiedene Handinstrumente sowie Ultraschallgeräte. Mit Pulverstrahlgeräten entfernen sie Verfärbungen auf den Zähnen. Bei einigen Patienten führen die Mitarbeiter die Zahnreinigung nur unter Lokalanästhesie durch.

Kosten
Die Behandlung ist unangenehm und kostet Geld; Kosten, welche die gesetzlichen Krankenversicherungen nicht übernehmen. Eine Reihe der gesetzlichen Krankenversicherer spornt die Mitglieder zu Vorsorgeuntersuchungen, gesundheitsbetonten Kursen und zur professionellen Zahnreinigung über das Bonusheft an. Hat der Versicherte mindestens vier Untersuchungen vom jeweiligen Arzt durch Abstempeln bestätigen lassen, erhält er einen bestimmten Geldbetrag auf sein Konto überwiesen. Die Kosten für die professionelle Zahnreinigung übersteigen allerdings die Beteiligung der Krankenkassen; die lediglich einen minimalen Betrag erstatten. Dieser deckt nicht einmal die Kosten für eine professionelle Zahnreinigung.

Zahnbelag selbst entfernen
Bei der professionellen Zahnreinigung nutzen die Fachkräfte Ultraschall, um Beläge zu entfernen und die Zahnfleischtaschen zu reinigen. Neu auf dem Markt ist die Ultraschall-Zahnbürste, welche über Eigenschaften verfügt, die mit einer professionellen Zahnreinigung vergleichbar sind. Die Ultraschall-Zahnbürste beseitigt die Zahnbeläge und reinigt die mit Ultraschall die Zahnfleischtaschen, die tief im Gaumen verlaufen. Des weiteren entfernt die Zahnbürste Zahnstein; die Dauer hängt allerdings davon ab, wie stark die Zähne vom Zahnstein befallen sind. Die Behandlung mit der Ultraschall-Zahnbürste stoppt den Abbau der Knochen und beugt diesem gleichzeitig vor.

Zahnbürste
Gewährleistet ist jedoch, dass Benutzer der Ultraschall-Zahnbürste bereits nach weinigen Tagen ihre strahlend sauberen Zähnen bei einem Lächeln präsentieren können. Es finden sich keine Verfärbungen auf den Zähnen – die Zähne sind makellos sauber, gesund und die Zahnfleischtaschen frei von Bakterien. Die Kosten halten sich in Grenzen; die Ultraschall-Zahnbürste verursacht nur einmal Kosten, und zwar beim Kauf.
aktuelle Suchanfragen:
Bakterienfreisetzung durch Professionelle Zahnreinigung (1)
Zähne Reinigung Ultraschall Geräte (1)

Bezogene Güter:polymerisationslampen zahnarzt   

Professionelle Reinigung entfernt Plaque und Zahnstein

Wann empfehlen Sie Ihren Patienten eine Zahnaufhellung?

Prinzipiell unterscheidet man zwischen internen und externen Zahnverfärbungen. Welche ästhetischen Probleme können Patienten auch ohne Aufhellen in den Griff bekommen?
Wann empfehlen Sie Ihren Patienten eine Zahnaufhellung?
Noack: Externe Verfärbungen, also aufliegende Verfärbungen, lassen sich in der Regel mit professioneller Zahnreinigung und häuslicher Mundhygiene beherrschen.
Noack: Wir raten unseren Patienten prinzipiell nichts, sondern bieten lediglich Informationen an, die dann im Sinne einer partizipativen Entscheidungsfindung gemeinsam zu einer konkreten Therapieentscheidung führen. Dabei übernimmt auch der Patient eine eigene Verantwortung. Im Einzelfall muss ggf. geklärt werden, ob eine Zahnaufhellung sinnvoller ist als eine Veneerversorgung oder eine Überkronung. Oft wird auch gemeinsam ein Stufenplan gewählt, bei dem die Zahnaufhellung die erste Stufe mit geringster Invasivität darstellt. Insbesondere wenn einzelne Zähne bereits verschiedene Füllungen aufweisen, lassen sich mit Zahnaufhellungen nicht immer befriedigende Resultate erzielen.

Wie kommen sie zustande?
Göttfert: Eine externe Zahnverfärbung an der Zahnoberfläche wird in den meisten Fällen durch Nahrungsablagerungen verursacht. Zu den Lebensmitteln und Genussmitteln, die besonders stark zu externen Zahnverfärbungen führen können, gehören Nikotin, Kaffee, Schwarztee, Rotwein, Blaubeeren, schwarze Johannisbeeren und Gewürze.

Bitte ganz konkret, welche Präventionsmaßnahmen greifen?
Bartoschek: Eine Verhaltens- und Ernährungsumstellung, dazu zählen
das Vermeiden von Lebensmittel mit zu viel Fruchtsäuren und Farbstoffen,
die Rauchentwöhnung,
regelmäßige Zahnarztbesuche, regelmäßige PZR,
regelmäßiges Zähneputzen mit einer Schallzahnbürste und die Interdentalraum-Reinigung mit Zahnseide oder AirFloss.
Welche Verfärbungen lassen sich problemlos aufhellen?
Göttfert: Grundsätzlich lassen sich alle Verfärbungen aufhellen, vorausgesetzt, die natürliche Grundstruktur des Zahnes ist noch vorhanden.

Schütte: Das sehe ich ebenso. Avitale Zähne werden intern aufgehellt, vitale von außen. Welcher Patient eine Zahnaufhellung erhalten kann, wird immer im Einzelfall in der Ana‧mnese geklärt.

Göttfert: Auszuschließen sind zum Beispiel traumatisch bedingte Läsionen wie farbliche Veränderungen aufgrund einer Keimschädigung durch ein Milchzahntrauma oder Kalzifizierungsstörungen. Diese wirken nach einem Bleaching zunächst einmal sogar verstärkt. Schwierige Einsatzgebiete sind unter anderem auch Fluoridierungsstörungen bzw. Tetrazyklinverfärbungen.

Welche Indikationen dominieren in Ihrer Praxis, medizinische oder kosmetische?
Noack: Medizinische Zahnaufhellungen. Rein kosmetische Indikationen kommen bei uns nicht vor.

Bezogene Güter:zahnsteinentferner ultraschall    kompressor für zahnarzt