Einfache Handhabung mit den OptraSculpt- und OptraSculpt Pad-Modellierinstrumenten

Die OptraSculpt-Modellierinstrumente vereinfachen die Arbeit des Zahnarztes zusätzlich. Daher verwende ich sie bei Komposit-Füllungen – im Seitenzahnbereich und Frontzahnbereich – immer. Die Instrumente sind leicht und einfach in der Handhabung. Das System ist einfach aufgebaut. Mit verschiedenen Grössen und unterschiedlichen Aufsätzen lassen sich die anstehenden Arbeiten bei der Behandlung gut realisieren. Das Komposit klebt nicht, wodurch effizienter gearbeitet werden kann. Der plastische Kunststoff lässt sich ausgezeichnet adaptieren. So kann ich das Füllungsmaterial fest gegen den Zahn drücken, ohne dass es sich mit dem Instrument wieder löst. Auf diese Weise lässt sich eine perfekte Integration von Komposit und Zahn erreichen.

Einfache Handhabung mit den OptraSculpt- und OptraSculpt Pad-Modellierinstrumenten

Die OptraSculpt-Instrumente nutze ich häufig während der gesamten Behandlung und stelle dann fest, dass das Pad auch beim Aufbringen der letzten Schicht des Komposits auf den Zahn hält, was es verspricht: Das Material lässt sich am Zahn so platzieren, wie ich es möchte. Ein weiterer wertvoller Vorteil der Pads ist, dass sie während der Behandlung nicht gereinigt werden müssen; im Gegensatz zu Instrumenten mit breiten, flachen Plastikaufsätzen, welche nach jeder Anwendung mit Alkohol abgewischt werden sollten. Das Pad ermöglicht problemlos und einfach das Adaptieren der letzten Schicht auf dem Zahn.

Die natürliche Wahl
In meinem Arbeitsalltag habe ich die Erfahrung gemacht, dass IPS Empress Direct im Bereich der hochästhetischen Füllungsmaterialien eines der Spitzenkomposite in Bezug auf Polierbarkeit sowie Langlebigkeit des Oberflächenglanzes ist. Für mich bedeutet dies, dass ich meinen Patienten ein ästhetisches Lächeln schenken kann. Die reduzierte Lichtempfindlichkeit des Materials gibt dem Zahnarzt ausreichend Zeit, den Kunststoff zu modellieren. Dies ist bei komplexen Komposit-Füllungen (Klasse-IV-Restaurationen oder im Seitenzahnbereich) immer von Vorteil.

Natürliche Zahnfarbe und intuitive Schichtung

Meiner Meinung nach hält IPS Empress Direct mit seiner Auswahl an Massen und den unterschiedlichen Transluzenzstufen was es verspricht: eine sehr gute Ästhetik. Bedenkt man, dass die Natur dem natürlich schönen Zahn ein erstaunlich vielfältiges Erscheinungsbild gegeben hat, ist dieser Aspekt für ein hochästhetisches Füllungsmaterial enorm wichtig. Mit der richtigen Kombination und Schichtung lässt sich mit den verschiedenen IPS Empress Direct-Massen vermutlich jeder in der Natur vorkommende Effekt erzeugen.

Natürliche Zahnfarbe und intuitive Schichtung
zahnbleaching mit licht

IPS Empress Direct lässt sich einfacher schichten, als viele andere Produkte aus dem Bereich der hochästhetischen Komposite. Bei der speziellen Methode, die ich mir im Laufe der Zeit angeeignet habe, nutze ich die Dentinfarben als präzise Arbeitsgrundlage. Die Schmelzfarben helfen dann dabei, den Farbwert anstatt Farbton und Chroma anzupassen. Somit wird eine äusserst nahe Übereinstimmung mit der natürlichen Zahnfarbe erreicht – sowohl vom Dentin als auch vom Schmelz. Die fliessfähige Opal-Version für den Aufbau von Inzisalkanten gehört für mich zu den besten Kunststoff-Materialien für den direkten Aufbau eines Zahnes im sichtbaren Bereich. Bei einem natürlichen Zahn ist im inzisalen Bereich häufig eine opaleszierende Wirkung zu beobachten. Die fliessfähige IPS Empress Direct Trans Opal ist für die Imitation dieses Phänomens ideal geeignet. Mit anderen Materialien (Komposit) ist die Opaleszenz nur sehr schwierig nachzugestalten.

Prädestiniert für indirekte Restaurationen – polymerisationslampe zahnarzt

Zahnstein selbst entfernen oder doch wieder zum Zahnarzt?

Lange dachte ich über die Frage nach, wie ich Zahnstein selbst entfernen könnte, aber der Reihe nach. Meine Leidensgeschichte begann im Alter von 16 Jahren.

Der Zahnarzt sah mich ernst an und sagte: “Sie haben starken Zahnstein, der entfernt werden muss”. (ultraschallscaler )

remos zahnsteinentferner Anwendung
oyodental.de

Ich schrak zusammen, weil ich dachte, so schlimm kann es doch nicht sein, ich putze mir doch täglich die Zähne, sogar 3-mal täglich.

Jedoch offenbar reichte das nicht um den Zahnstein selbst entfernen zu können. Ich akzeptierte es viele Jahre, dass jedesmal bei der Zahnkontrolle der Zahnarzt den Zahnstein entfernen ließ. Ich konnte nicht mehr machen als ich bisher schon für meine Zähne getan hatte. Dachte ich jedenfalls.

Ich lebte ziemlich gesund. War Vegetarier. Ich nahm kaum weißen Zucker zu mir und trank keine Cola oder andere Limonaden. Trotzdem bildete sich auf meinen Zähnen immer wieder Zahnstein. Es war zum Verzweifeln.

Richtlinien und Voraussetzungen für den Endodontiespezialisten der GME

Die Voraussetzungen zur Ernennung zum Endodontiespezialisten der GME sind ein abgeschlossenes Masterstudium der Endodontie, eine Fünfjährige Schwerpunkttätigkeit nach Abschluss des Masterstudienganges der Endodontie unter Einhaltung der Richtlinien der GME.

Wurzelbehandlung einer jungen Patientin - Dr. Witteler & Steinker in Münster

Die Ernennung erfolgt durch den Vorstand der GME, dieser überprüft die Einhaltung der Voraussetzungen.

Sie möchten gezielt nach einem GME-Spezialisten für eine Wurzelkanalbehandlung in Ihrer Umgebung suchen, der Mitglied in der Gesellschaft der Master für Endodontie (GME) ist und nach den GME-Richtlinien arbeitet?

Gern berät dieser Sie, welche Erfolgschancen eine Wurzelkanalbehandlung bei Ihnen hat und wie Sie Ihren Zahn langfristig erhalten können.

mehr sehen: https://www.oyodental.de/

Wurzelkanalbehandlung: Planung der Behandlung ist alles

Mobile Dentaleinheit DU 893 VS DU 852

Mobile Dentaleinheit GDU893

Technische Daten

Stromversorgung: ~230V / 60 Hz
Abmessungen: 45 x 31 x 68 cm
Gewicht: 28 kg
Leistung: 550 W
Lautstärke: ≤60 db
Drucklufttank: 5 L
Luftdurchsatz: 40 L/min

Auf Anfrage ist das Gerät auch zur Nutzung mit einer Netzspannung von 110V erhältlich.

Bestandteile

Aufnahme für Turbine: High-speed Druckluftantrieb mit Kühlwasserversorgung, Steuerung durch Fußtaster
Aufnahme für Luftmotor: Low-speed Druckluftantrieb zur Aufnahme eines Luftmotors für Hand- und Winkelstücke, Steuerung über Fußtaster
Absaugung: Speichelabsaugung. Die Absaugrückstände werden in der Flasche für Absaugrückstände gesammelt.
Scaler: Ultraschall-Scaler, Steuerung über Fußtaster
Curing light: LED-Polymerisationslampe für lichthärtende Dentalmaterialien
3-Wege-Spritze: Sprühsystem für Luft und Wasser
Wasserversorgung: Integrierte 1 Liter Flasche zur Versorgung mit Wasser
Kompressor: Integrierter Öl-freier Kompressor mit Drucklufttank zur Versorgung mit Druckluft
Fußschalter: Ein Fußschalter zur Steuerung der high- und low-speed Instrumente sowie ein Fußschalter zur Steuerung des Scalers

Die mobile Dentaleinheit ist CE zertifiziert. Die Garantiezeit beträgt 1 Jahr.

Mobile Dentaleinheit Modell Plus DU 852

Mobile Dentaleinheit DU 852

Die Einheit bietet Ihnen ein Plus an zusätzlicher Ausstattung, für eine komfortablere Zahnbehandlung vor Ort:

  • zusätzlicher Speichelabsauger (Wahl zwischen starker und schwacher Absaugung)
  • leistungsstärker mit 750W
  • höherer Luftdurchsatz von 50L/min
  • kombinierter Fußschalter für Scaler und Instrumente

Technische Daten

Stromversorgung: ~230V / 60 Hz
Abmessungen: 45 x 31 x 68 cm
Gewicht: 30,5 kg
Leistung: 750 W
Luftdurchsatz: 50 L/min

Alle weiteren Bestandteile sind identisch mit der Ausstattung des Basis-Modells DU 893.

Oktober 2019 Meistverkauft Greeloy Mobile Dentaleinheit GU-P204

Greeloy® GU-P204 Mobile Dentaleinheit + Handstück Satz + Polymerisationslampe + Multifunktionsspritze Dental
https://www.oyodental.de/1151-Greeloy%C2%AE-GU-P204-Mobile-Dentaleinheit–Handst%C3%BCck-Satz–Polymerisationslampe–Multifunktionsspritze-Dental.html

Mobile DentaleinheitProduktdetails:
1. Leicht transportiert Koffer mit ausziehbarem Griff und Rollen, der Zahnarzt kann mehr frei mit das Gerät.
2. Kompakter Aufbau, in sich geschlossene Beutel für die Lagerung, um Ihren Platz zu sparen.
3. Besteht aus verwandten Betriebssystem in der zahnärztlichen Behandlungseinheit, wie Luftzufuhrsystem, Wasserversorgung, Saug-und Entwässerung.
4. Einfach einzurichten und zu bedienen. Installieren Sie die Teile korrekt und mit der richtigen Stromversorgung, steuern Sie das Gerät mit Fußschalter.
5. Hochwertige Motor mit konstante Leistung, solide Box, um sicherzustellen, Anti-fallen, übersteigt Service-Zeit 20.000 Stunden.
6. Oil kostenlos Motor ohne Öl geschmiert, ist Entwässerung Flasche bequem zu entfernen und zu desinfizieren.
7.Garantie: 1 Jahr.

Technische Detalis:
Volt./HZ: 110V-240V 50/60Hz(right plug free to fit your country)
Leistung: 600W
Druck: 0 -5Bar
Geräuschpegel:48dB
Große: 430*320*630mm
Gewicht: 24KG

Paket mit
Eigenständiges Paket mit pull-out Griff und Reifen
Eigenständiges elektrisches System Dental
Eigenständiges Reinwasserversorgungssystem (1000ml)
Eigenständige Entwässerungsflasche (1000ml)
Eigenständiger ölfreier Kompressor (600w Motor)

1Pcs Multifunktionsspritze
1Pcs Fußschalter
2Pcs Handstück Schlauch(2 Loch/4 Loch)
1Pcs Speichelsauger

Auf Wunsch:
Hohe Geschwindigkeit oder niederige Geschwindigkeit Handstück
Glasfaserkabel Handstück Dentalturbine/Glasfaserkabel Handstück
Portable dental chair mit/ohne operation light, instrument/tra und cuspdor
Mobile Zahnarzt Stuhl
Led Polymerisationslampe
Ultrasonicscaler Handstück

Übernimmt die Krankenversicherung die Kosten für eine Zahnspange?

In der gesetzlichen Krankenversicherung gelten – grob gesagt – drei Kriterien.

Frühbehandlungen werden von der gesetzlichen Krankenversicherung nur in Ausnahmefällen bezuschusst. Dabei wird nicht das tatsächliche Alter zur Bestimmung herangezogen, vielmehr ist der Zustand des Zahnwechsels ausschlaggebend. Als früherer Zeitpunkt im Sinne der gesetzlichen Krankenversicherung ist die Zeit bis zum Wechsel der seitlichen Milchbackenzähne gemeint. Bezuschusst werden dann jedoch nur Extremfälle. Dadurch kann es sein, dass problematische Situationen wie zum Beispiel Schlafapnoe-Patienten nicht rechtzeitig zur Behandlung erscheinen.

Feste ZahnspangeDie unsichtbare Incognito™ ZahnspangeZahnspange Clear Aligner

Die Zeit des größten Zuschusses durch die gesetzliche Krankenkasse ist die Zeit vom so genannten späten Zahnwechsel – etwa dem 11. bis 12. Lebensjahr – bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres. Doch auch in dieser Zeit muss zumindest ein besonderer Schweregrad bei der Fehlverzahnung oder dem Fehlbiss erreicht sein.

Erwachsene erhalten nur dann einen Zuschuss, wenn ein extremer Fehlbiss vorliegt, der zur Zahnspange auch gleichzeitig ein chirurgisches Vorgehen erfordert. Ein entsprechender Befundbrief des Chirurgen erleichtert das Antragsverfahren.

Wahre Streichorgien mussten in den letzten Jahren Beihilfe versicherte Patienten hinnehmen. Maßnahmen, die noch vor 15 Jahren bezuschusst worden waren, werden heute häufig gestrichen. Ebenso schwierig ist es, Zuschüsse von der Beihilfe für Maßnahmen zu bekommen, die in der veralteten Gebührenordnung von 1988 noch nicht enthalten sind.

Auch das Zuschussverhalten privater Krankenversicherer hat sich in den letzten Jahren drastisch verschlechtert. Ähnlich wie bei Beihilfe Patienten muss auch hier mit Nichtanerkennung einzelner Leistungen gerechnet werden. Perfide ist jedoch, dass sich Versicherer mithilfe angestellter Ärzte und Zahnärzte Pseudogutachten erstellen lassen, um sich ihrer Leistungspflicht zu entziehen. Dem Versicherten ist zu empfehlen, sich bei der zuständigen Landeszahnärztekammer ein neutrales Gutachten vor der Beantragung der Behandlung zu besorgen.

Für weitere Informationen, beispielsweise auch aktuelle Marktpreise einzelner Spangenarten, empfiehlt sich das 2009 erschienene Buch der Stiftung Warentest zum Thema Zahnspangen.

Ein Tipp zum Ende: Vergleichen Sie nicht nur die Kosten einer Behandlung, sondern stellen sie die dafür angebotenen Leistungen ebenfalls gegenüber. Nur dann können Sie sicher sein nicht Äpfel mit Birnen zu vergleichen.

Wann übernimmt die Krankenkasse die Kosten?

Eine kieferorthopädische Behandlung wird bis zum 18. Lebensjahr von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen, wenn Beißen, Kauen, Sprechen oder Atmen durch die Zahnstellung erheblich beeinträchtigt sind oder beeinträchtigt zu werden drohen. Ein Eigenanteil ist Pflicht. Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten einer kieferorthopädischen Behandlung ab einer bestimmten Schwere des Behandlungsbedarfs.

Mutter und Sohn in der Zahnarztpraxis. Sie lächeln in die Kamera, im Hintergrund der Kieferorthopäde

Entscheidend ist, so heißt es in der Richtlinie, ob eine Kiefer- oder Zahnstellung das Beißen, Kauen, Sprechen, Atmen oder den Mundschluss oder die Gelenkfunktion „erheblich beeinträchtigt“ bzw. in Zukunft zu beeinträchtigen droht. Ab dem 18. Lebensjahr zahlt die Krankenkasse nur bei schweren Kieferanomalien, die „ein Ausmaß haben, das kombinierte kieferchirurgische und kieferorthopädische Behandlungsmaßnahmen erfordert“.

Wie ist die Kostenübernahme geregelt?
Der Zahnarzt/Kieferorthopäde dokumentiert im Kiefer mögliche Anomalien, etwa einen Engstand, einen Platzmangel, Durchbruchstörungen oder eine Zahnunterzahl. Gemessen wird in Millimetern. So zahlt die Kasse etwa, wenn zwei Frontzähne mehr als drei Millimeter zueinander schief stehen oder ein Überbiss größer ist als sechs Millimeter. Ausschlaggebend ist die Fehlstellung mit dem am höchsten bewerteten Behandlungsbedarf.

Wird die Behandlung erfolgreich abgeschlossen, erstattet die Krankenkasse dieses Geld zurück. Dafür ist eine Abschlussbescheinigung des Kieferorthopäden nötig. Auch die Quartalsrechnungen über den Eigenanteil müssen der Kasse vorgelegt werden. (Kieferorthopädie Geräte)

 

Wann ist eine Wurzelbehandlung notwendig?

In jedem Zahn befindet sich mindestens ein Wurzelkanal.
In diesen Kanälen ist das sogenannte Zahnmark, feine Blutgefäße und der Zahnnerv. Ist ein Zahn stark mit Karies befallen, kann es passieren, dass die Bakterien bis in die Wurzelkanäle vordringen und sich dadurch die Pulpa (das Zahnmark) entzündet, dann ist eine Wurzelbehandlung notwendig.

Eine Wurzelbehandlung kann auch notwendig sein, wenn bei einem Unfall der Zahn abgebrochen und die Pulpa eröffnetist, oder wenn ein Zahnnerv abstirbt .

Wieso sterben Zähne ab?
Wenn der Zahnnerv entzündet ist, kommmt es zu einer Schwellung. Dies ist eine normale Reaktion des Körpers auf eine Entzündung. Der Grund dafür sind vermehrt eingewanderte Blutkörperchen, die eine erhöhte Bakterienabwehr auslösen. In einem Zahn jedoch ist der Platz sehr beschränkt und der geschwollene Nerv im Zahn eingeklemmt. Dies führt dazu, dass er abstirbt. Dieser Vorgang kann schmerzfrei ablaufen.

Die Wurzelkanäle werden aufbereitet, gereinigt und desinfiziert. Die entzündete/abgestorbene Pulpa wird somit entfernt. Nach diesem Vorgehen und nach mehrmaligem Medikamentenwechsel folgt eine bakteriendichte Wurzelkanalfüllung.

Wie oft kann man seine Zähne bleichen, ohne Schaden an den Zähnen zu riskieren?

Wie oft kann man seine Zähne bleichen, ohne Schaden an den Zähnen zu riskieren?

Wolfgang-M. Boer:
Im Prinzip kann man bei Bedarf problemlos alle paar Jahre nachbleichen, ohne dass dadurch ein Risiko entsteht. Allerdings sollte nicht permanent gebleicht
werden, sondern gezielt so lange, bis der Wunschton erreicht ist. Anschließend sollte dann eine Bleaching-Pause von mindestens zwei bis drei Jahren eingelegt werden. Der Zahnschmelz wird beim Bleaching etwas weniger widerstandsfähig gegen Abrieb. Dieser Effekt verschwindet, so haben wissenschaftliche Studien ergeben, nach fünf bis zehn Tagen wieder, und der Zahn ist anschließend wieder genau so hart wie vorher. Um nicht einen erhöhten Abrieb an Zahnschmelz zu provozieren, sollte man also nicht ständig bleachen.

“Probleme mit Licht beim Zahnbleaching?”的图片搜索结果

Kann jeder seine Zähne bleichen lassen, auch Menschen mit empfindlichen Zähnen oder Zahnfleischproblemen?
Wolfgang-M. Boer:
Eigentlich kann man bei jedem Patienten ein Bleaching durchführen; die Frage ist eher, ob es immer sinnvoll ist. Hier kann der Zahnarzt gezielt beraten. Gebleicht wird jedoch immer nur der Zahnschmelz, nicht das Zahnbein. Das heißt, freiliegende Zahnhälse, die nicht von Schmelz überdeckt sind und den Auslöser für kälteempfindliche Zähne darstellen, werden beim Bleichen immer ausgespart. Auch bestimmte genetisch bedingte Schmelzfehlbildungen, bei denen der Schmelz zu dünn ist, oder Zähne mit krankhaftem Verlust des Zahnschmelzes sollten nicht gebleicht werden.

Es gibt ja auch Bleaching-Sets für zu Hause – Zahnweißcreme oder Streifen zum Aufkleben – wie erfolgversprechend und sicher sind sie?

Wolfgang-M. Boer:
Tests haben ergeben, dass der Effekt dieser Bleaching-Materialien eher gering ist. Rechnet man die erreichbare Aufhellung auf die Kosten dieser frei verkäuflichen Mittel um, so stellt man fest, dass das Aufhellen beim Zahnarzt nicht teurer oder sogar billiger ist, auf jeden Fall aber effektiver und sicherer.

Wenn man seine Zähne nicht bleichen lassen kann oder will, was kann man für weißere Zähne tun?

Wolfgang-M. Boer:
Vor allem sind natürlich eine gründliche Zahnpflege, regelmäßige Kontrolle und Reinigung (PZR) beim Zahnarzt die besten Garanten für dauerhaft schöne Zähne. Bei Zahncremes, die eine aufhellende Wirkung versprechen, ist Vorsicht geboten: Diese enthalten häufig sehr viele Schmirgelstoffe und führen bei regelmäßiger Anwendung zu einem Abschmirgeln des Zahnschmelzes!

Wie viel weißer werden die Zähne beim Bleichen, und was muss man beachten?

Welche Bedeutung hat Wasser in der Dentaleinheit?